Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

mit großen Schritten geht es auf das Weihnachtsfest und das Jahresende zu. Mit der gedanklichen Einstimmung auf die Advents- und Weihnachtszeit hat man als Erwachsener in diesem Jahr, bedingt durch die milde Witterung, seine Schwierigkeiten. Da ist es vielleicht ganz gut, den Übergang vom alten in das neue Jahr zu nutzen, um einmal inne zu halten.
Gerade der Jahreswechsel lädt hierzu ein. Zum einen das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und zum anderen bereits auf die anstehenden Aufgaben im neuen Jahr zu blicken. Ein Teil der Menschen hierzulande ist zufrieden und blickt getrost in die Zukunft. Andere sind besorgt, wie hoch wohl die Rente ausfallen wird oder wie man eine qualifizierte Ausbildung für die Kinder finanzieren kann und welche neuen beruflichen Herausforderungen auf einen zukommen.
Solche Fragen und Sorgen sind berechtigt, aber es hilft uns nicht weiter, alles zu schwarz zu sehen, Probleme zu leugnen, zu verschleiern oder sie zu übertreiben. Wir sollten deshalb nicht vergessen, dass unser Lebensstandard immer noch einer der höchsten der Welt ist. Um eine Zukunft zu haben, muss man die Gegenwart gestalten, muss man etwas bewegen. Etwas bewegen kann man nur, wenn man sich selber bewegt, wenn man ein Ziel vor Augen hat, wenn man nach Wegen oder Lösungen sucht, es zu erreichen, wenn man sich und den Mitmenschen auch zutraut, die Angelegenheit zu einem guten Ende zu bringen.
So sind wir in Großbardorf seit Jahren verfahren und haben insgesamt gesehen eine Menge erreicht. Daran haben die Mitglieder des Gemeinderates und die Verwaltung gearbeitet. Dafür setzen sich die Bürgerinnen und Bürger ein, in dem sie sich in Vereinen und bei sozialen, kirchlichen und kulturellen Projekten engagieren. Bürgerschaftliches Engagement war und ist bei uns kein Fremdwort. Auch der lobenswerte Einsatz der Menschen, die im Stillen wirken, möchte ich nicht unerwähnt lassen und in hohem Maße würdigen. Für dieses unermüdliche Engagement möchte ich mich recht herzlich bedanken.
„Leben kann man nur vorwärts“ stellte einst der dänische Philosoph Sören Kierkegaard fest. Wir in Großbardorf blicken weiter nach vorne, um die Zukunft zu gestalten. Natürlich wissen auch wir nicht, was uns das Neue Jahr bringen wird, aber wir tun das Unsrige, um ein tragfähiges Fundament zu legen.
In diesem Sinne wünsche ich Euch auch im Namen des Gemeinderates ein frohes und friedliches Weihnachtsfest sowie ein erfolgreiches, optimistisches und von Toleranz unter den Menschen geprägtes Jahr 2019.
Dies wünscht Euch Euer Bürgermeister

Euer

Josef Demar

1. Bürgermeister

Suche

 

Gemeinde Großbardorf

Josef-Sperl-Straße 3
97631 Bad Königshofen i. Gr.

 

Tel 09766 / 9229
Fax  09766 / 940854


Öffnungszeiten

Rathaus Großbardorf

Dienstag 18:00 - 19:00 Uhr

Freitag 18:00 - 18:30 Uhr

 

Fränkischer Grabfeldgau

 



Barrierefreiheit

Anschrift
Grossbardorf
Josef-Sperl-Straße 3
97631 Bad Königshofen i. Gr.

Tel 09766 / 9229
Fax 09766 / 940854


Öffnungszeiten

 

Verwaltungsgemeinschaft

Bad Königshofen i. Gr.

Josef-Sperl-Straße 3

97631 Bad Königshofen i. Gr.

 

Tel. 09761 / 4020

Fax. 09761 / 402 - 59

Öffnungszeiten

Montag
  08.00 - 12.30 Uhr   und 13.30 - 15.30 Uhr
Dienstag   08.00 - 12.30 Uhr   und 13.30 - 15.30 Uhr
Mittwoch   08.00 - 12.30 Uhr  
   
 
Donnerstag   08.00 - 12.30 Uhr   und 13.30 - 17.30 Uhr
Freitag   08.00 - 12.00 Uhr